Iris Siemon

Jahrgang 1985, verheiratet,

1 Tochter

 

Ayurveda-Praktikerin (BYVG)

 

In Hamburg geboren und in Hessen aufgewachsen, studierte ich nach meinem Abitur Europäische Sprachen und Literaturwissenschaft in Marburg und Wales. Schon früh begann ich mich für Heilpflanzen zu interessieren und entschied mich studienbegleitend eine Ausbildung zur Phytotherapeutin und Kräuterpädagogin zu machen. Mit viel Freude gab ich in den folgenden Jahren Kräuterwanderungen und -kurse, und beschäftigte mich vor allem mit der Geschichte der europäischen Naturheilkunde.

 

Eine Begegnung mit dem ayurvedischen Gesundheitssystem beeindruckte mich tief und prägte mich nachhaltig: So entschloss ich mich nach meinem Studium und einigen Jahren Berufserfahrung, eine Ausbildung zur Ayurveda-Praktikerin anzuschließen. Heute kann ich mir das vedische Wissen aus meinem Leben nicht mehr wegdenken, und ich schätze mich glücklich in meinem Beruf angekommen zu sein.

 

 

  •  2 jährige Ayurveda-Grundausbildung  (Dr. Syal Kumar, Knappschafts-Krankenhaus in Essen)
  • Umfassende Ausbildung in Ayurvedischer Massage & Körperarbeit, geprüft vom BYVG, stetig Fortbildungen (ua. bei Silvia Gäck, Karin Bachmeier, Helga Thurn, Jutta Krebs, Markus Ludwig, Andreas Schwarz, Lakshmana Wittig)
  •  Ayurvedische Massage in der Schwangerschaft und im Wochenbett (Yvonne Jansen-Schulze, Köln)
  • Fortbildungen u.a.: Fußreflexzonenmassage in der Schwangerschaft (Hebammenpraxis 37, Judith Kalesza, Düsseldorf), Sicherer Umgang mit ätherischen Ölen in Schwangerschaft und Stillzeit, Ganzheitliche Begleitung während der Schwangerschaft (Sacred Pregnancy nach Anni Daulter) und des Wochenbettes ( Sacred Postpartum nach Anni Daulter), Yoga-Thai-Körperarbeit während der Schwangerschaft (Philipp Posko, Düsseldorf)
  •  2 jährige Ausbildung zur Phytotherapeutin/Kräuterpädagogin (ua. Doris Grappendorf, Vogelsberg)
  • Kursleiterin Ayurvedische Babymassage

 

Es ist für mich selbstverständlich mich kontinuierlich fortzubilden

 

 

Meine Massagen und Beratungen dienen der Gesunderhaltung

und der Prävention. Sie ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.